Folgende Hebammenleistungen werden von den Krankenkassen bezahlt:

  

JEDE Frau hat Anspruch auf Hebammen-Betreuung bis zu 8 Wochen nach der Geburt, unabhängig vom Entlassungstag. Die Krankenkasse bezahlt je einen Hausbesuch in den ersten fünf Tagen nach der Geburt und bis zu sieben weitere Hausbesuche bis zur achten Woche bei entsprechender Indikation (z.B. Stillschwierigkeiten). 

 

Bei ambulanter Geburt:

Wird eine ambulante Geburt geplant, besteht in der Schwangerschaft zusätzlich der Anspruch auf zwei  Besuche in der Hebammenordination (oder Hausbesuch). 

 

 Bei einer Hausgeburt

  • Max. 8 Hausbesuche oder Sprechstunden bis zum Ende der Schwangerschaft
  • Betreuung während der Geburt zu Hause
  • Täglich ein Hausbesuch vom 1. bis zum 5. Tag nach der Geburt, danach - bei Bedarf -  sieben weitere Besuche bis zum Ende der achten Woche. 

  

 Tarife der österreichischen Krankenkassen für Hebammenleistungen (Tarife 2019):

  • pro  Hausbesuch: Euro 38,80 (bei Wahlhebammen), (2020: Euro 50,-) 
  • Sonn- und Feiertagszuschlag: Euro 5,30
  • pro Inanspruchnahme in der Ordination/Praxis: Euro 27,70 (bei Wahlhebammen), (2020: Euro 28,80)
  • Geburtspauschale: Euro 434,-  (2020: Euro 450,-)
  • pro gefahrenem Kilometer: Euro 0,42
  • Materialien: für das Wochenbett im Fall einer Hausgeburt oder ambulanten Entbindung: pauschal Euro 9,–, im Falle einer Entlassung nach 24 Stunden: Euro 4,50

 

 Für die  Leistungen durch eine Wahlhebamme rückerstattet die Krankenkasse 80% der Kosten (80% vom Kassentarif)

 Beispiel: Du bezahlst 68€ für einen Hausbesuch. Der Kassentarif beträgt 38,80. Du bekommst 31,04€ rückerstattet.