Nachbetreuung beim Stillen, bei der Pflege Ihres Babys, beim Tragen des Babys und bei der Rückbildung

Nachbetreuung

Das Wochenbett ist eine Zeit der Umstellung, körperlich wie auch mental. Die Milchbildung kommt in Gang, die Gebärmutter bildet sich zurück und der Wochenfluss kann mehrere Wochen dauern. Durch die Hormonumstellung kannst Du dich sehr offen und verletzbar fühlen. Diese Vorgänge werden durch Ruhe und Rückzug positiv beeinflusst. Dieser Rückzug kann als "Babyflitterwochen" mit viel Ruhe und Hautkontakt zwischen Dir und Deinem Kind gelebt werden. Dadurch werden die Bedürfnisse des Babys schneller verstanden und wahrgenommen. Wenn Du für die ersten Tage nach der Geburt die Ruhe Deines Zuhauses dem Krankenhaus vorziehst, besteht oft die Möglichkeit einige Stunden nach der Geburt mit Eurem Baby nach Hause zu fahren (ambulante Geburt). Bitte kontaktiert mich frühzeitig in der Schwangerschaft, wenn Ihr eine ambulante Geburt planen möchtet.

Als Eure Nachsorgehebamme besuche ich Euch in dieser Zeit bei Bedarf täglich und unterstütze und berate Euch 

  • beim Stillen
  • bei der Pflege Eures Babys
  • beim Tragen des Babys
  • bei der Rückbildung 
  • bei vielen Fragen des Elternseins 

Info zur Nachbetreuung:

Ich arbeite als Wahlhebamme. Genauere Infos zu den Preisen und was die Krankenkassen rückerstatten, findet Ihr hier.